Antivirale Wirkung

Forscher haben gezeigt, dass die Bestandteile von Olivenblättern, insbesondere Elenolsäure und ihr Salz, Calcium Elenolat, in vitro bei der Wachstumshemmung zahlreicher Viren, darunter Parainfluenza, Herpes simplex, Pseudorabies-Virus, Polio 1-, 2-, 3-Virus, Rhinovirus, Myxoviren, Coxsackie-Virus, Varizella-Zoster-Virus, Encephalomyocarditis-Virus und zwei Leukämie-Virenstämme, wirksam sind.

Auf der Grundlage der anerkannten antiviralen Wirkung von OLE und der zahlreichen anekdotischen Meldungen von AIDS-kranken Patienten, die OLE genommen haben, konnte das Extrakt das Immunsystem deutlich stärken, die Virusbelastung senken, chronische Erschöpfungszustände mildern, die Behandlung des Kaposi-Sarkoms und von Infektionen durch das Herpex simplex-Virus unterstützen und die Nebenwirkungen der antiretroviralen medikamentösen Therapie senken.